Und morgen die ganze Welt

Spielfilm
ww
2020
Deutsch

Eine Welle der rassistischen Gewalt rollt über Deutschland hinweg. Um sich der erstarkenden Neo-Nazi-Bewegung entgegenzustellen, schließt sich die 20-jährige Luisa einer Antifa-Gruppe an. In immer gewaltsameren Aktionen bekämpft sie dort Rechtsextremisten und versucht dabei den charismatischen Antifa-Aktivisten Alfa zu beindrucken. Die Dinge eskalieren und Luisa muss sich mit einer schwerwiegenden Frage auseinandersetzen: Darf man rassistischen Hass mit Gegengewalt bekämpfen?

 

Achtung: Den Film werden wir im Kino zeigen. Sobald die Kinos in Stuttgart wieder öffnen dürfen werden wir die Vorführung planen und Sie über den Newsletter informieren.

Regieassistenz

Theresa Matkewitz

Produzent

Fabian Gasmia,

Julia von Heinz

Drehbuch

Julia von Heinz,

John Quester

Szenenbild

Christian Kettler

Sound Design

Bettina Bertók

Musik

Neonschwarz

Komponist

Matthias Petsche

Koproduzent

John Quester,

Thomas Jaeger,

Antoine Delahousse

 

Diese Webseite nutzt Cookies und Google Analytics. Klicke hier um mehr über unseren Datenschutz und Cookies zu lernen. Klicke hier um Google Analytics zu deaktivieren.