Jury 2020

Spielfilm

Hanns-Georg Helwerth

Hanns-Georg Helwerth, Jahrgang 1948, war bis 2013 als Medienpädagoge am Landesmedienzentrum Baden-Württemberg mit den Arbeitsschwerpunkten Filmgeschichte, Filmbildung und Kinderfilm tätig. Er war Mitglied des Arbeitskreises Film/Medienbildung (AKM) der Länder, Gründungsmitglied der Stuttgarter Tage der Medienpädagogik und der Stuttgarter Kinderfilmtage. Seit 2019 im Ruhestand, ist er seither Vorstandsvorsitzender des Vereins Kinomobil BW e.V.

Iris Loos

Iris Loos ist bei der VHS-Stuttgart als Fachbereichsleiterin Film und Medien und Junge VHS-Kinder und Familien tätig. Sie ist Organisatorin der Stuttgarter Kinderfilmtage, Hochschuldozentin, Kuratorin des Internationalen Trickfilmfestivals und Vorstandsmitglied Neues Haus für Film und Medien. Darüber hinaus ist sie Cineastin seit dem ersten Kinobesuch. Iris Loos schätzt Qualität in Geschichten und Umsetzung, mutet Kindern und Jugendlichen auch ungewöhnliche Themen zu und setzt dabei auf ihre Kompetenzen und Einschätzungsfähigkeiten.

Gerhard Steinhilber

Gerhard Steinhilber machte eine Ausbildung als Steuerfachgehilfe und Bilanzbuchhalter. Seit 1984 war er bei FTB Kalbfell in Reutlingen zuständig für Buchhaltung, Filmeinkauf, Filmdisposition. Von 1999 bis 2006 war er selbstständig mit fünf Kinosälen in Reutlingen. Von 2006 bis 2019 war er leitender Mitarbeiter beim EM FTB Mertz in Stuttgart und dort zuständig für die Verwaltung des Kinobetriebs.

Dokumentarfilm

Anna-Luise Dietzel

Anna-Luise Dietzel spezialisierte sich während ihres Studiums der Filmproduktion an der Filmakademie Baden-Württemberg auf internationale Koproduktionen im Dokumentar- und Spielfilmbereich, mit besonderem Fokus auf deutsch-französische Koproduktionen. 2010 wurde sie mit dem Baden-Württemberg-Stipendium für ein Studiensemester an der La Fémis in Paris ausgezeichnet. Nach Abschluss ihres Studiums 2013 mit dem Dokumentarfilm ‚Die Zukunft gehört uns‘ arbeitete Anna-Luise Dietzel als Junior Producerin in Hamburg bevor sie 2015 den Stuttgarter Standort von Filmtank übernahm.

Sebastian Heinzel

Sebastian Heinzel, geboren 1979 in Kassel, ist Autor, Regisseur und Filmproduzent. Er startete seine Karriere als Journalist. Später entdeckt er seine Leidenschaft für den Dokumentarfilm. Bereits vor seinem Studium an der Filmakademie Baden-Württemberg realisierte er die vielfach ausgezeichneten Kinodokumentarfilme ‚b24‘ und ‚89 Millimeter‘. Seine Kinokoproduktion ‚Der Krieg in mir‘ lief erfolgreich auf der Filmschau Baden-Württemberg. Sebastian Heinzel ist Geschäftsführer der Heinzelfilm GmbH und Vorstand des von ihm gegründeten gemeinnützigen Vereins Kulturwelten e.V. Er arbeitet als Dozent und leitet Workshops und Seminare.

Lilith Kugler

Lilith Kugler ist freischaffende Filmemacherin und Regionalvorstand der AG Dokumentarfilm im Südwesten. Ihren Debutfilm produzierte sie selbst und gründete für dessen Kinoauswertung einen eigenen Filmverleih. Sie studierte Audiovisuelle Medien an der Hochschule der Medien Stuttgart und begann dieses Jahr ihren Master in Regie Dokumentarfilm an der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf.

Kurzfilm

Sabine Aschenborn

Sabine Aschenborn wurde 1978 in Aachen geboren und studierte Film- und Kommunikationsdesign in Süddeutschland. In diversen Filmproduktionen, Medienagenturen und einem Kulturverein sammelte sie umfassende Berufserfahrung in den Bereichen Dramaturgie, Produktion und Redaktion. Seit 2016 arbeitet sie als Redaktionsassistentin im Kinder- und Familienprogramm des Südwestrundfunks. Sabine Aschenborn lebt in Esslingen bei Stuttgart. In ihrem Mini-Trickfilmstudio erstellt sie kleine Animationsfilme im Legetrick.

Laurenz Lerch

Laurenz Lerch, 26 Jahre alt, begann früh mit dem Herstellen eigener Kurzfilme, die auf Nachwuchsfilmfestivals wie dem Jugendfilmpreis Baden-Württemberg oder dem up-and coming Festival Hannover gezeigt und ausgezeichnet wurden. 2014 war er Initiator und Mitbegründer des Allgäuer Filmfeschdival. Seit 2015 dreht er regelmäßig für Film und TV. Von 2016 bis 2020 absolvierte er eine Schauspielausbildung an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart. Seither widmet er sich der selbständigen und freischaffenden Tätigkeit als Schauspieler und Autor für Film, Fernsehen und Bühne.

Doreen Winkler

Doreen Winkler studierte Kunstgeschichte, Theaterwissenschaft und Kommunikations- und Medienwissenschaft an der Universität Leipzig. Nach ersten Hospitanzen und Kostümassistenzen bei Film und Fernsehen absolvierte sie eine Ausbildung im Bereich Damenschneiderei. Von 2009 bis 2015 war sie als Kostümbildassistentin am Theater der Jungen Welt Leipzig tätig. Seit 2015 arbeitet sie freischaffend als Kostümbildnerin unter anderem für die UFA FICTION GmbH, die Oper Leipzig, das Schauspiel Leipzig, das Schauspielhaus Bochum, das Theater der Jungen Welt und viele andere.

Animationsfilm

Heiko Burkardsmaier

Heiko Burkardsmaier, 1971 geboren in Baden-Baden, ist seit April 2013 Head of Business and Legal Affairs of Mackevision (worldwide) und Head of Mackevision VFX Department. Er ist tätig als Fachbeirat an der Hochschule der Medien für den Bereich Animation Media, als Dozent an der Filmakademie Baden-Württemberg sowie am Institut für Animation und hält regelmäßig Vorträge auf der FMX und an der Hochschule der Medien Stuttgart. Seit 2014 ist Heiko Burkardsmaier zudem Vorstand der Sektion Animation der Produzentenallianz Deutschland und Mitglied der VES, der Deutschen Filmakademie und des Beirats des Animation Media Clusters Region Stuttgart.

David Buob

David Boub, 1972 in Calw geboren, ist Steinmetz und studierte Architektur in Kassel, in Dresden und in Wien Bildende Kunst. Die HfBK Dresden absolvierte er mit Diplom und Meisterschülerabschluss 2005. Seit 2008 beschäftigt er sich hauptsächlich mit Trickfilm in Installation und als Kurzfilm. Seine Arbeiten wurden weltweit in Ausstellungen und auf vielen Festivals gezeigt. David Boub lebt und arbeitet in Dresden und Berlin.

Stefanie Larson

Stefanie Larson studierte Internationale Wirtschaft in Frankreich und anschließend in Tübingen Psychologie. Sie arbeitet seit über 20 Jahren in den Bereichen Unternehmenskommunikation, Markenkommunikation und Markenarchitektur und ist auf interdisziplinäre Projekte spezialisiert. Referenzen sind u.a. Projekte für Mercedes-Benz und die Daimler AG, SAP, Bertrandt, TUI. Stefanie Larson lehrt seit 2009 an Hochschulen in Deutschland im Bereich Conceptual Design und zielgruppenorientierte Konzeption. Außerdem leitet sie seit Sommer 2016 das baden-württembergische Animations- und Medien Cluster.


Diese Webseite nutzt Cookies und Google Analytics. Klicke hier um mehr über unseren Datenschutz und Cookies zu lernen. Klicke hier um Google Analytics zu deaktivieren.